11 Gründe, die für eine Yogalehrer-Ausbildung bei der Yoga-Akademie Austria sprechen.

Es gibt in Österreich etwa 50 Anbieter von Yogalehrer-Ausbildungen. Die Ausbildungen reichen von 2 Wochen bis zu 4 Jahren im Umfang und werden in den unterschiedlichsten Formen und Yoga-Stilen angeboten. Mit durchschnittlich 12 Ausbildungslehrgängen jährlich ist die Yoga-Akademie Austria der führende Anbieter für Yoga-Aus- und Weiterbildungen in Österreich. Doch ist die Anzahl der Ausbildungen nur ein äußerlicher, quantitativer Aspekt – hier findest du 11 subjektive / qualitative Gründe, deine Yogalehrer-Ausbildung bei der Yoga-Akademie Austria zu besuchen:


Spirituelle Ausrichtung des Unternehmens

Die Yoga-Akademie ist zwar formell ein Wirtschaftsunternehmen (GmbH), orientiert sich jedoch an den Werten eines „Neuen Unternehmens“, bei dem das Hauptziel nicht im Erwirtschaften maximalen Gewinns liegt, sondern auf dem Erzielen bestmöglichen Nutzens für die Gesellschaft. Die Erträge der Yoga-Akademie Austria fließen nicht nur zu den Eigentümern des Unternehmens, sondern über Umsatz- und Gewinnbeteiligungen zu einem großen Teil zu allen Mitwirkenden. Das Prinzip ist das der gerechten Verteilung der vorhandenen Mittel über alle Leistungserbringer. Die Geschäftsleitung der Yoga-Akademie Austria sieht sich als Instrument für eine für alle Mitwirkenden stimmige Verteilung der verfügbaren finanziellen Mittel.

 

Entscheidungen über Planung, Bildungsangebot, Bildungsinhalte, Personal usw. werden nicht autoritär und zentral getroffen, sondern im Team besprochen und gemeinsam umgesetzt.

 

Wir versuchen, den Geist des Yoga, wie wir ihn lehren, auch im Alltag und in der Organisation zu leben – so sind auch die meisten unserer Organisationsmitarbeiterinnen Yogalehrerinnen oder langjährig Yoga Praktizierende – in der Yoga-Akademie Austria herrscht damit ein begeisterter und freudvoller Teamgeist, der für Außenstehende schnell spürbar ist.



Persönlicher Service und Information

In einer Zeit, in der immer mehr auf automatisierte Information, vorgefertigte Antworten und Callcenters gesetzt wird, finden wir, dass der persönliche Kontakt, die individuelle Beratung immer wichtiger wird. Deshalb stehen wir dir sowohl im organisatorischen (Stundenanrechnung, Voraussetzungen, Platzreservierung, Anmeldung, Zahlung, Umbuchungen) als auch im fachlichen Bereich (Vorbereitung auf die und Fragen zu den Inhalten der Ausbildung, Aufbau und Ablauf der Ausbildung usw.) sowohl telefonisch als auch per E-Mail gern persönlich zur Verfügung – vor, während und nach der Ausbildung.



Ganzheitlicher Yoga fürs Leben

Der von der Yoga-Akademie Austria gelehrte Yoga ist zum einen ganzheitlich und umfasst alle Aspekte und Techniken einer vollständigen persönlich-spirituellen Entwicklung und Entfaltung, und sucht zum anderen stets den Bezug zum täglichen Leben mit all seinen sozialen, beruflichen, gesundheitlichen und persönlichen Herausforderungen. Damit ist die Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in nicht nur eine fundierte und hochwertige Berufsausbildung, sondern auch ein Weg, das eigene Leben zu Bewusstheit, Kraft und Freude zu führen.



Ausbildungserfahrung und -qualität

Die Yoga-Akademie Austria veranstaltet Yogalehrer-Ausbildungen seit 2005 – seither haben mehr als 100 Ausbildungsgruppen das Yogalehrer-Ausbildungsprogramm durchlaufen. Ausbildungsaufbau, –Inhalte und -Doku werden ständig verbessert: Die Ausbildungsdokumentation umfasst inzwischen über 1200 Seiten, Feedbacks und Verbesserungsvorschläge fließen laufend in das Ausbildungsprogramm ein.

 

In den Aus- und Weiterbildungen kommen unterschiedliche besonders wirksame Lehr/Lernmethoden zum Einsatz: Wissen, Erkennen und Erfahren wird auf auditiver, visueller, kinästhetischer und kognitiver Ebene vermittelt, wobei auf die individuellen Unterschiede, Bedürfnisse und Neigungen der Teilnehmer besonders eingegangen wird. Alle Teilnehmer werden angeregt, ihre individuelle Übungspraxis zu finden und zu leben, denn erst durch das selbst Üben, Erfahren und Leben des Yoga ist ein authentisches und inspiriertes Weitergeben an andere Menschen möglich.



Qualität unserer Ausbildungsleiterinnen und Ausbildungsleiter

Alle Aus- und Weiterbildungsleiter verfügen über langjährige eigene Übungs- und Unterrichtspraxis und damit über außergewöhnliche fachliche und didaktisch-pädagogische Kompetenz.

 

Unser Team von derzeit 15 Ausbildungsleitern setzt sich zusammen aus erfahrenen Yoga-Experten mit zahlreichen eigenen Aus- und Weiterbildungen – viele unserer Ausbildungsleiter haben eine eigene Yoga-Schule und praktizieren selbst intensiv Yoga und Meditation. Damit kann nicht nur ein enormer Wissensschatz, sondern vor allem die geistig-spirituelle Kraft eigener Yoga-Praxis zu den Ausbildungsteilnehmern weiter fließen.



Zertifizierung ÖCERT und Cert NÖ

Die YAA ist seit 2015 durch ÖCERT und durch Cert NÖ zertifiziert. Diese umfangreiche und aufwändige Zertifizierung stellt sicher, dass die innere, organisatorische Qualität von Betrieben einem anspruchsvollen österreichischen Standard entspricht. Es werden hier Prozesse und Dokumentationen beleuchtet, die unter anderem die folgenden Themen betreffen:

  • Vision, Leitbild und Führungsgrundsätze des Betriebes,
  • Fachlich-didaktische Kompetenzen und Aufnahmekriterien für Ausbildungsleiter,
  • Pädagogisch-didaktische Qualität der Ausbildungen, Lehr-/Lernprozess,
  • Qualität und Auswahlkriterien der Seminarhäuser,
  • Organisatorische und Kommunikationsstruktur des Betriebes.


Zertifizierung YogaAlliance

Die Yoga-Alliance zertifiziert weltweit Yogaaus- und –Weiterbildungsprogramme; die meisten Ausbildungsinstitute orientieren sich an den Standards der Yoga Alliance, zu denen gehören:

  • Gesamtumfang der Ausbildung (Standards für 200 und 500 Stunden)
  • Mindestumfang je Ausbildungsbereich, z.B. Anatomie und Physiologie, Übungstechniken, Yoga-Philosophie und Ethik
  • Qualifikation der Ausbildungsleiter


Möglichkeit einer Bildungsförderung

Die Zertifizierung durch ÖCERT und Cert NÖ stellt nicht nur sicher, dass die allgemeine Qualität des Betriebes einem hohen Standard entspricht, sondern ermöglicht auch die Inanspruchnahme einer Bildungsförderung.  Wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind, ist für die Aus- und Weiterbildungen der Yoga-Akademie Austria eine Bildungsförderung grundsätzlich möglich (dzt ausgenommen Wohnsitz Tirol).

 

Da diese Förderungen von der individuellen Situation, von den Vorgaben der jeweiligen Förderungsstelle und vom Vorhandensein von Fördermitteln abhängig ist, können wir jedoch keine Garantie für die tatsächliche Gewährung einer Förderung geben.



Yogalehrer-Ausbildungen auch in deiner Nähe

Die Yoga-Akademie Austria strebt nach einer flächendeckenden Versorgung Österreichs mit Ausbildungen, die derzeit in allen Bundesländern mit Ausnahme Vorarlbergs angeboten werden:

  • Wien-Nord (1210 Wien)
  • Wien-Mitte (1090 Wien)
  • Wien-Süd (Guntramsdorf)
  • Niederösterreich (Langschlag/Waldviertel)
  • Oberösterreich: Wels und Enns
  • Steiermark: Graz und Bruck/Mur
  • Salzburg
  • Tirol (Innsbruck)
  • Kärnten (Knappenberg)
  • Burgenland (Neutal)

Damit ist es für 95 % der Österreicher weniger als 1 Autostunde zur nächsten Yogalehrer-Ausbildung der Yoga-Akademie Austria.



Unterstützung nach den Ausbildungen

Für die Ausbildungsabsolventen bietet die Yoga-Akademie Austria eine Reihe von Services rund um das selbstständige Auftreten als Yogalehrer/in:



Die Feedbacks unserer Absolventen sprechen für sich

 

„Dieses Jahr hat mich dermaßen erfüllt, dass mir schon beim Verfassen dieser Zeilen die Tränen kommen. Die gesamte Ausbildung war so eine große Bereicherung für mein Leben... von der persönlichen und spirituellen Entwicklung gar nicht zu sprechen." (Sonja YLA 2018)

 


 

„Das Kinderyogalehrer-Paket war für mich perfekt, wüsste nichts machbares zu verbessern. Die Seminare die ich bisher besucht habe waren für mich eine unglaubliche Bereicherung, sowohl individuell für mich als Person, als auch für meine Tätigkeit im Bereich des Yoga." (Margit-Mangala KIYO 2017)

 


„Zusammenfassend beschreibe ich mein Ausbildungsjahr als eines der intensivsten meines Lebens. Es hat so ziemlich alle Hochs und Tiefs abgedeckt. Das liest man zwar zuvor auch in Berichten anderer Absolventen, aber wie sich das anfühlt, erahnt man rückblickend nicht wirklich." (Ursula YLA 2018)

 

 


Weitere Feedbacks findest du hier.